Gianroberto Casaleggio, Mitgründer der italienischen Partei "Bewegung der Fünf Sterne"  starb am 11. April 2016 mit 61 Jahren. Casaleggio galt als der Intellektuelle, der Vordenker der Bewegung des Ex-Komikers Beppe Grillo. Mit ihm verliert Italien einen Ideengeber, dessen politisches Testament künftigen Regierungen als Inspiration dienen könnte. 

Gianroberto Casaleggio

Quelle: Wikipedia 

   Wozu sind die Gewerkschaften und politischen Parteien da, was nutzen die Direktionskonferenzen, oder wozu dienen Führungskräfte? Was nutzen die Buchhandlungen, Metzgereien und Tabakkioske? Nichts, und in der Tat wird es sie bald nicht mehr geben. Es gibt nur noch wenige Krankenhäuser und Pharmafirmen, denn die umweltbedingten Krankheiten verschwinden. Die Welt, wie sie sich Gianroberto Casaleggio in "Veni vidi web" vorstellte (Eigenverlag), wird bestimmt von den Regeln des Internets. Schneller Zugang zum Web ist gratis und ein Menschenrecht. Palästina, Tibet und Kurdistan werden in die Vereinten Nationen aufgenommen.

   Casaleggio betont in seinem kleinen Buch vor allem die positiven Aspekte des Webs und ist offenkundig von dem besessen, was Evgeny Morozov "Cyber-Utopismus" nennt. Der Mensch ist bei ihm in der Lage, eine Welt zu bauen, deren Zentrum der aktive Bürger ist, der stets richtig informiert und in der Lage ist, bewusst wählen zu können

   Was Casaleggio geschrieben hat, ist nach Ansicht des Rappers Fedez ein "klares und nützliches Vademecum für das Internet und seine physiologischen,  sozialen und politischen Aspekte".  "Was Gianroberto zeigt, ist wie das Internet die Beziehungen zwischen den Menschen ändert und das Individuum in die Mitte von allem stellt", schreibt Fedez in seinem Vorwort.

   Die Gesellschaft sollte ein gigantisches elektronisches Meeting darstellen, in dem die Mehrheit stets entscheidet. Niemand hat ein Veto-Recht. Ein Problem jedoch, das Casaleggio nicht anschneidet, ist der Mangel an Raum für abweichende Meinungen – was man an jenen Mitgliedern sieht, die von der Bewegung der Fünf Sterne wegen Abweichlertums ausgestossen wurden oder freiwillig gingen.

   Casaleggio sagt: Öl und Kohle werden zusammen mit den Privatautos verboten. Öffentliche Verkehrsmittel sind kostenlos. Die Emission von CO2 wird mit Gefängnis bis zu dreissig Jahren bestraft. Taxis, Tabakläden, Metzgereien und Buchhandlungen sind verschwunden. Die größte Fabrik der Welt produziert Fahrräder und Rollschuhe  (inline skates). Die Strände sind frei ... .Nach Casaleggios Prognose werden Supermärkte überall abgerissen. Das Essen produziert und verbraucht man steuerfrei in null Kilometer Umkreis. Die Baufirmen werden in Abriss-Unternehmen umgewandelt, deren Aufgabe es ist, Gebäude zu beseitigen und unnötige Infrastruktur zu zerstören. Immobilienspekulation ist verboten. Spanien schafft den Stierkampf ab.

   Niemand darf bewegliche und feste Gegenstände im Wert von über 5 Millionen Euro besitzen. Jeder Euro darüber fällt an die Gemeinschaft. Wer sich dem entzieht, wird in Yogazentren von Neo-Maoisten umerzogen. Der Titel Führungskraft gilt als Beleidigung. Korruption wird wie eine ansteckende Krankheit behandelt.  Korrumpierte und Korrumpierer werden in geeigneten Käfigen an den Ringstrassen der Städte ausgestellt. Die multinationalen Firmen werden verboten und aufgelöst.  Schwere Arbeiten werden von Robotern verrichtet.

   Casaleggios besondere Abneigung gilt den Vermittlern und Maklern, denn das Internet bietet die direkte Verbindung ohne Vermittlung. „Das Internet hat einen antikapitalistischen Charakter. Mit seiner Verbreitung steigt der Wert der Ideen und des Wissens und Gewissens, während der Wert des Geldes abnimmt“ schreibt Casaleggio. „Das Internet ändert die Politik, indem es eine Verbindung zwischen Politikern und Bürgern herstellt: die direkte Demokratie.“

   Doch Casaleggio übt sich trotz aller kühnen Perspektiven in Bescheidenheit. „Nur wer Prognosen abgibt, kann sich irren. Gewährt mir deshalb die Möglichkeit, zu irren."

   Für die Zukunft erwartet er das Entstehen einer neuen Art von Politiker:  den „interaktiven Politiker“, dessen Aufgabe es ist, fortwährend die Wünsche der Bürger in Wirklichkeit umzusetzen. Dieser neue Politiker braucht nicht mehr von den Medien interpretiert zu werden, die deshalb ihre Bedeutung einbüssen. Der interaktive Führer, wenn er zur Zufriedenheit der Bürger arbeitet. wäre jedoch geschützt vor moralischer, ethischer oder ideologischer Kritik. 

   Casaleggio hat seine schöne, neue Welt nicht mehr erlebt. Erstmals hat eine Umfrage in Italien seine Grillini als stärkste Kraft vor der Demokratischen Partei des Premiers Matteo Renzi gezeigt. Eine sehr italienische Ehrung wurde Casaleggio posthum zuteil: Parteichef Luigi di Maio beförderte Casaleggios Sohn Davide zum Nachfolger des Vaters und interaktiven Führer

Benedikt Brenner