Mit der Veröffentlichung einer ausführlichen Dokumentation eines Präsident Wladimir Putin zugeschriebenen Prunkpalasts im Zarenstil am Schwarzen Meer hat der inhaftierte Oppositionsführer Alexeij Nawalnij Demonstrationen seiner Anhänger in ganz Russland ausgelöst. Aber: gehört der Palast wirklich Putin?

    Einen besseren Zeugen kann sich Nawalnij nicht wünschen. In einem langen Interview mit der italienischen Huffpost hat Lanfranco Cirillo,  der italienische Architekt und Innendekorateur des Megapalasts am Schwarzen Meer erklärt, er habe Präsident Putin niemals getroffen, habe nie mit ihm zu tun gehabt. Alles sei von einer Firma in Moskau bestellt und bezahlt worden – Millionen-Aufträge für italienische Firmen, wie Cirillo stolz betont. Alles legal!

    Nur am Schluss des Gesprächs wird es persönlich. Auf Frage des Interviewers bestätigt Cirillo, dass er neben der italienischen auch die russische Staatsbürgerschaft besitzt: “Un onore concessomi dal presidente Putin”.  Eine Ehrung, die mir Präsident Putin gewährt hat !

-- ed