TRACwatch, ein Dienst, der den Extremismus weltweit überwacht, warnt:

   Der Cloud-basierte Messagingdienst Telegram, der ein führender Kommunikationskanal für Extremisten geworden ist, hat eine Voice-Chat-Funktion gestartet, die seiner Community die Fähigkeit bietet, virtuelle Radiosender zu bauen.

   Mit diesem Schritt tritt Telegram gegen Clubhouse an, das Voice-Chat-Messaging anbietet und in den letzten Monaten ein enormes Wachstum verzeichnet hat. TRAC schätzt, dass unreguliertes Live-Audio- und Video-Streaming bösartige Aktivitäten begünstigt.

   Da Telegram seine Vorkehrungen zur Anonymisierung verstärkt hat, werden viele dadurch ein neues Megafon gewinnen, um ohne eine Rundfunklizenz von der FCC ein noch breiteres Publikum zu erreichen,

   Derzeit dreht sich die Diskussion der neuesten Funktion des Telegram-Dienstes um die rechtsextreme Möglichkeit, ohne Angst vor Zensur rassistische Beleidigungen laut zu äussern.

   Telegram hat auch versprochen, in diesem Frühjahr eine Video-Funktion zu liefern und damt das Potenzial für viel radikalere Anwerbung von potentiellen Extremisten, ähnlich wie die Gefahren von FaceBooks und YouTubes Live-Video-Streaming-Diensten, die enorm von den extremen linken, rechten und dschihadistischen Sphären genutzt werden, die Sekunde für Sekunde über Telegram kommunizieren.

   Die Möglichkeit, sich eine GoPro-Körperkamera umzuschnallen um aktive Selfie-Schießereien von einsamen Wölfen zu filmen, begann, als Brenton Tarrant 2019 seinen bewaffneten Angriff auf Moscheen während der Freitagsgebete in Hagley Park und Linwood in Christchurch, Neuseeland, live auf Facebook streamte.

   Seitdem wurden viele weitere Extremisten von diesem Videomaterial inspiriert, das nach wie vor auf Telegram im Umlauf ist. Zweifellos wird der neue Telegram-Videodienst auch Selfie-Live-Streaming anbieten, was die Reichweite und Effektivität der Botschaften von Extremisten um eine neue Dimension erweitern könnte.

TRACwatch